Sie sind hier: Hohe Datenqualität
DeutschEnglishFrancais
14.12.2017 : 7:21

Hohe Datenqualität

Aktuelle und valide Profildaten

Durch das zweistufige Registrierungsverfahren in unserem Online-Panel Panopia stellen wir die Funktionsfähigkeit der E-Mail-Adressen sicher. Die Aktualität der Profildaten wird durch unser speziell entwickeltes und vollständig automatisiertes Re-Registrierungssystem sichergestellt. Mit einem maximalen Alter von einem Jahr, sind unsere Profildaten - insbesondere im Vergleich mit unseren Mitbewerbern - hoch aktuell.

 

Zudem führen wir bei der Registrierung der Teilnehmer eine Reihe an Qualitäts- und Konsistenzüberprüfungen durch und ermitteln somit die Qualität der gemachten Angaben. So wird z.B. überprüft, ob Postleitzahl und Wohnort zusammenpassen und ob die Anrede des ersten Registrierungsschrittes mit den Angaben zum Geschlecht im Profildatenfragebogen übereinstimmt. Das Ergebnis ist ein individueller Qualitätsindex, den wir für jeden Panelisten errechnen und der als Selektionsmerkmal berücksichtigt werden kann (PARAT-Wert: PAnelisten RAting Tool).

 

Mit dieser Vorgehensweise heben wir uns deutlich von den Mitbewerbern ab, die ihr Online-Panel aus unterschiedlichen Quellen "zusammenkaufen" und somit nicht über eine einheitliche (Profil-) Datengrundlage ihrer Panelisten verfügen.

Fehlerüberprüfung während der Eingabe

Durch den Einsatz moderner Qualitätssicherungssysteme bei der Fragebogenbeantwortung garantieren wir Ihnen eine hohe Datenqualität. Hiezu gehören z.B. Konsistenz- und Logikprüfungen, Filterführungen und adaptive Hilfesysteme, die schon während des Ausfüllens der Fragebögen die Daten verifizieren. Durch die Nutzung individueller Teilnahmecodes stellen wir sicher, dass nur eingeladene Personen an der Befragung teilnehmen können und vermeiden zudem Verfälschungen durch Mehrfachteilnahmen.  

Vermeidung des Interviewerbias

Da wir keine Interviewer einsetzen, sondern das Ausfüllen des Fragebogens durch die Befragten internetgestützt am Computer erfolgt, ist eine ungewollte Beeinflussung oder Verfälschung der Daten durch einen Interviewer ausgeschlossen. Eigenschaften wie Sympathie und Antipathie haben somit keinen Einfluss auf die Ergebnisse.


[Zurück]